Teststrick: Ribo

Aktuell läuft ein Teststrick von Dagmar von der wollerey, bei dem ich mitstricken durfte. Der boxige Pullover wird seitlich gestrickt (in Einzelteilen), wobei das Vorderteil ca. 10 – 15 % größer gestrickt wird, als das Rückenteil, was einen kleinen Wasserfallausschnitt ergibt.

Ich habe für Dagmar eine “Edelvariante” aus dem wunderbaren 100 % Seidengarn Sedaca gestrickt. Trotz dünner Nadel und einer Lauflänge von 500 m auf 100 gr kommt man gut voran, weil immer etwas passiert (Zunahmen hier, Abnahmen dort, mal wieder eine Zopfreihe, etc.).

Beim RT habe ich (vom Ausschnitt abgesehen) 18 x 4 R re, 4 R li gestrickt, bis ich die Schulterweite erreicht habe, dann 2 x 4 R re, 4 R li “gerade” gestrickt (= Verlängerung).
Beim VT habe ich 20 x 4 R re, 4 R li gestrickt für die (größere) Schulterbreite, dann komplett auf 4 M re, 4 M li mit Zöpfen in jeder (versetzten) 10. Reihe gestrickt (keine Verlängerung, da 2 x 4 R re, 4 R li größer und damit passend auch länger).
Für die Ärmel habe ich 104 M herausgestrickt und dann in jeder 10. Reihe 2 M abgenommen, abgeschlossen habe ich jeweils mit 5 R 1 re, 1 li.
Der linke Ärmel hat das Zopfmuster erhalten, beim rechten habe ich 4 R re, 4 R li gestrickt (jeweils analog zum Body).

Die Anleitung ist einwandfrei, lässt sehr viel Spielraum, um sich mit verschiedenen Mustern auszutoben.

Anleitung: Ribo von der wollerey
Garn: Sedaca (100 % Seide) von der wollerey, LL: 500 m auf 100 gr
Gesamtverbrauch: 260 gr
Nadelstärke: 3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s