Naima

Die Jacke ist fertig, gewaschen, getrocknet, fotografiert. Die Anleitung von ANKESTRICK ist ausgesprochen gut ausgearbeitet, es gibt sie in einer kurzen und einer langen Version. Da ich genügend Garn zur Verfügung habe, habe ich mich für die lange Version entschieden.

Das Garn ist die Schura (80 % Schurwolle, 20 % Ramie) von der wollerey. Mit 300 m auf 100 gr hat es die perfekte Lauflänge, mit Nadelstärke 4 zügig zu stricken. Das Garn ist weich, aber nicht labberig im Gestrick, es hat Stand, aber „zerrt“ nicht durch den 20 %igen Ramie-Anteil. Es handelt sich bei meinen pinken und grünen Strängen um Garn aus dem Woll-Abo der Wollerey aus diesem Jahr (1. Lieferung). Ich bin nicht nur zufrieden, sondern regelrecht glücklich mit meiner Wahl, die Naima aus der Schura gestrickt zu haben. Das Garn hat Dagmar übrigens nicht permanent im Sortiment, sondern hauptsächlich in den kühleren Monaten. So, wie die Muschelzeit ist. Vielleicht. In Monaten mit „r“ im Namen. Oder so. Nein, das ist natürlich Quatsch. Einfach bei Dagmar nachfragen. Momentan gibt es wunderschöne Färbungen. Und vom Preis- / Leistungsverhältnis ist es in dieser Qualität für mein Empfinden nicht zu schlagen.

Anleitung: Naima von Ankestrick
Garn: Schura (80 % Schurwolle, 20 % Ramie) von der wollerey
Nadelstärke 4

naima00anaima00b