Kochschule Rheinauhafen Köln

Am vergangenen Wochenende sind wir zu einem Kochkurs in den Rheinauhafen aufgebrochen. Thema: Südafrikanische Küche.

Kochschule00a

Was für ein gelungener Tag! Wir waren 12 Teilnehmer und hatten einen pfiffigen Koch, der witzigerweise aus meiner „alten Heimat“ stammt und auf die gleiche Schule gegangen ist, wie ich seinerzeit (unterschiedliche Jahrgänge…..). Uwe Steiniger betreibt ein eigenes Restaurant, führt Kochevents durch und betreibt ein entsprechendes Catering. Toll finde ich, dass er zum Eurotoque-Sterne-Maître berufen wurde.

Kochschule00b

Gut, „nachhaltig“ zu kochen, wenn es um die südafrikanische Küche geht, ist schwer, besonders im Winter. Unser Menü, das wir in 3 Gruppen gekocht haben, bestand aus:

Kochschule00c

Vorspeise: Erdnuss-Curry-Süppchen
Hauptspeise: Lammkoteletts mit Ras el hanout-Nuss-Kruste auf Süßkartoffelpüree
Nachtisch: Plantene (Afrikanische Kochbanane) mit Kokos-Eis

Kochschule00d

Alles selbst- und handgemacht. Wir hatten wirklich viel Spaß und haben ganz ausgezeichnet gegessen. Prädikat: sehr empfehlenswert (auch als Geschenk wunderbar geeignet….)

 

DrawingStraws

DrawingStraws10

Das hat aber mal Spaß gemacht!! Ich habe die Teststrickphase schon sehr interessiert auf Ravelry verfolgt … Und hatte auch schon das entsprechende Garn im Hinterkopf,  nämlich die Carmano aus dem letztjährigen (2015er) wollerey-Abo, wovon ich 9 Stränge hatte. Beim Apaty-Treffen hatte ich mir noch ein paar „korrespondierende“ Stränge in Hellkiesel mitgenommen.

Die Anleitung stammt von „Rililie“ – viiiiiele Hebemaschen, etliche verkürzte Reihen – sehr pfiffig und wirklich kurzweilig zu stricken.

Ein perfekteres Garn als die Carmano (80% Babyalpaka + 20% Seide) kann ich mir kaum vorstellen – es fällt satt, aber total weich und ist genauso kuschelig, wie es aussieht. Außerdem längt es nicht. „Längengewinn“ nach der (Hand-)Wäsche an den Ärmeln: 0 cm, am Körper: 1 cm.

Anleitung: Rililie
Garn: Carmano von der wollerey
Nadelstärke 4

DrawingStraws09