WoWo 2014 – Teil 2

Mit der Wartburgwanderung, geführt von Heike, und der Farb- und Stilberatung durch Karin Matterne, war mein WoWo 2014 aber noch nicht zu Ende. Am Samstag habe ich gemeinsam mit Kathrin die Seidenhasen von Claire besucht. So süß. Die Hasen und Häsinnen. Mit Puscheln auf den Ohren. Heißhungrig auf Fenchelgrün. Das Marzipanmännchen war zwar etwas zurückhaltend, dafür fanden die anderen Tiere unsere Liebkosungen ganz prima. Und zwischendrin haben wir auch noch eine Häsin getauft. Sie heißt nun Pauline.

WoWo00f

Claire hat uns in die Kunst und den Spaß des Nassfilzens eingewiesen. Sie hat wunderbare Batts und Kammzüge ihrer Hasen, aber auch reine Seide und Alpaka für uns vorbereitet. Nach dem gemeinsamen Mittagessen haben wir richtig losgelegt und sind am späten Nachmittag jede mit einem sehr, sehr wärmenden Cowl nach Hause bzw. zurück zu Dagmar gefahren. Ich wusste vorher noch nicht, dass Angora 8 x mehr wärmt, als Schaf. Da wir einen wunderbar sonnigen Tag erwischt hatten, wurde mir das aber schnell bewusst.

WoWo00g

Den Abend haben wir bei Dagmar auf der Terrasse verbracht, gemeinsam gegessen, geklönt … und waren dann gerade rechtzeitig zum „kleinen Finale“ der Fußball-WM wieder im Hotel.

WoWo00h

Am nächsten Morgen bin ich dann wieder in Richtung Heimat gefahren. Voller neuer Eindrücke, neuen und alten lieben Bekanntschaften, einem dicken Dankeschön an Dagmar und die ganzen Kursleiterinnen und voller Vorfreude auf meinen Liebsten.

WoWo00i

 

WoWo 2014

WoWo … Wollerey-Woche … Dagmar von der Wollerey hat uns einige schöne Tage (vor-)bereitet. Aus nahezu allen Teilen Deutschlands angereist, haben wir uns im Stiftsgut Wilhelmglücksbrunn getroffen und konnten die unterschiedlichsten Kurse buchen und besuchen: FairIsle-Stricken mit Claudia, Swing-Stricken mit Heidrun, Filzen mit Claire, Farb- und Stilberatung mit Karin. Begonnen hat es für mich mit einer Wanderung incl. Führung auf die Wartburg. Vielen Dank, Heike, dass Du uns wunderbar geleitet hast. Es sei vermerkt, dass wir für den Aufstieg nur 35 Minuten gebraucht haben. Es war warm, trocken und … schweißtreibend.
Meine Farb- und Stilberatung bei der wunderbaren Karin Matterne bestätigte mir vieles, brachte aber auch Neues. Super interessant, extrem empfehlenswert.
Danke, Danke, Danke an Dagmar, dass Du uns diese tollen Tage ermöglicht hast. Es war so toll, die netten und liebenswerten Frauen, die sich auf Ravelry in der Wollerey-Group „kennen gelernt“ haben, persönlich zu treffen bzw. einige Freundschaften auffrischen zu können.

Nachstehend einige Stillleben – die Landschaftsfotos sind aus dem Umfeld des Stiftguts.

WoWo00a

WoWo00b

WoWo00c

Diese Fotos sind auf dem Weg, auf bzw. beim Abstieg von der Wartburg entstanden.

WoWo00d

WoWo00e

Fotos und ein Bericht vom Filzen und dem Besuch bei den Seidenhasen wird folgen.

Wer nicht möchte, dass ein Foto veröffentlicht wird, auf dem er abgebildet ist, meldet sich bitte bei mir, ich entferne das Bild selbstverständlich sofort … !!