Rauthgundis von der Wollerey

Ich durfte für Dagmar von der Wollerey die bereits existente Anleitung „Rauthgundis“ mit dem neuen Merisa-Garn testen. Die Wolle habe ich ja schon bei meiner Marjelle verstrickt und meine Begeisterung reißt nicht ab. Das Garn ist total weich und fein (100 % Merino), trotzdem griffig und lässt Muster wunderbar herauskommen.

Auch die Anleitung dieses Jäckchens ist klasse. Ich mag besonders das klassische Muster und die Raglan-Schrägen im Perlmuster. Als Fan von „top-down“-Gestricktem habe ich zwar 1.724 Mal nachgemessen, ob es auch tatsächlich passen wird, aber – wie man an Käthe unschwer erkennen kann (sie trägt die gleiche Konfektionsgröße wie ich) und wie ich beim 1. Probetragen des fertigen Jäckchens erfreut feststellen durfte: sitzt wie angegossen.

Mein Fazit: schreit nach einer Wiederholung, evtl. etwas länger und mit langen Ärmeln für die Übergangszeit.

Rauthgundis04

Rauthgundis00a

Advertisements

3 Gedanken zu “Rauthgundis von der Wollerey

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s