126 Jahre alt

… ist die Scheune, die mein Urgroßvater seinerzeit gebaut hat oder bauen ließ. Nachdem mein Vater Ende der 70er Jahre das alte Haus abgerissen und ein neues – im gleichen Stil eines Fachwerkhauses – gebaut hat, ist die alte Scheune eher stiefmütterlich behandelt worden. In diesem Sommer haben wir begonnen, sie zu restaurieren. Ein komplett neues Dach incl. Dachstuhl wurde aufgesetzt und gestern haben wir die „Malerarbeiten“ an den Gefachen der Frontseite beendet. Dass auf der Rückseite noch viel zu tun ist – die Bilder sprechen für sich. Motto „es gibt immer ‚was zu tun“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s