Acer-Cardigan

Verliebt habe ich mich in die Jacke, die Eva in ihrem Blog präsentiert hat. Bei der Wolle habe ich aber leider einen Fehlgriff getan – ja, Alpaca, aber mit vielen Grannenhaaren. Ich kann die Jacke nur mit einem langärmeligen Shirt tragen. Aber der Testlauf war heute ok – ohne großes Jucken und so … Begonnen habe ich die Jacke mit meinen neuen Cubics – sie haben ca. 25 Reihen durchgestanden, dann war die 1. Nadel abgebrochen. Ein teurer Spaß. Die Anleitung ist aber wunderbar und sehr zu empfehlen.

Anleitung / Design: Amy Christoffers
Wolle: Romy von Gründl
Nadelstärke: 4 (Addi Lace)

Jetzt kommt eine Bilderflut (Danke an meinen Liebsten als Kameramann)

 

Braveheart-Mütze

Zuerst einmal möchte ich Euch sehr für die lieben Genesungswünsche danken. Sie wirken langsam. Jeden Tag ein bisschen mehr…

Für die Freundin einer Mutter, die kurz vor der Chemo steht und die neben Kraft und Mut auch ein bisschen Wärme braucht, habe ich gestern eine Mütze gestrickt. Ich hatte noch ein paar Knäule von dem absolut wundervollen Baby Alpaca-Garn von „Farm Yarn“ (LL 113 m auf 50 gr), das ich mit Nd. 3,5 verstrickt habe.

Wenn Stricken nicht mehr geht

… und ich prozentual mehr Tee als Kaffee trinke. Wenn ich ü-ber-haupt Tee trinke, dann stimmt was nicht. Ich habe 3 fast fertige Jacken im Korb liegen und kann mich nicht mal auf den Unterschied zwischen rechten und linken Maschen konzentrieren. 39,2 Grad Temperatur.Total blöd.