Nur langsam

geht’s mal wieder vorwärts. Die Hälfte ist in etwa geschafft, aber ich bin momentan – da mitten in der Vorbereitung des bevorstehenden Überprüfungsaudits als Darmkrebszentrum – abends zu platt, um mehr als 2 Reihen zu stricken… Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Oder so …

Gut behütet

Auf dem diesjährigen Treffen der Handarbeitsfrauen in Kassel (ja, es war wieder to-holl) habe ich u.a. auf die Schnelle einen Filzgut gestrickt. Das Strickkit hatte Moni dabei. Irgendwie hat es (mal wieder) etwas länger gedauert, bis das Teil in der Waschmaschine gelandet ist. Die WaMa ist 1 x mit 30 °C und dann noch 1 x mit knapp 50 °C gelaufen, bis der Hut die passende Größe hatte.

Scharfe und Zauberwiesen-Sachen….

Angela hat vor einigen Tagen zu einem Tausch aufgerufen. Ihr Angebot: scharfe Sachen (Chilis in diversen Formen). Mein Gegenangebot: ich spinne ihr feine Wolle (da sie selbst nicht spinnt…). Hier nun meine scharfen Varianten:

Liebe Angela, auch an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank!

Außerdem gibt es bei Alexandra wieder ein Socken-Strickkit mit einer Anleitung von Ingrid. Also schnell zugeschlagen, noch einen Aquarellstrang und ein „Zauberbuch“ ausgesucht und eben ausgepackt. Neben den Strängen ein süßes Teelicht, zauberhaft in einem kleinen Säckchen…. Danke, Alex!!