Drachensachen u.a.

Der letzte Faden ist vernäht – das Strickstück badet gerade handwarm… Ein „richtiges“ Foto folgt nach dem Trocknen – es handelt sich um eine Sommertunika von der Drachenwolle (60 % Wolle, 20 % Seide, 20 % Bambus). Die Wolle hat sich klasse verstricken lassen – die Anleitung (von Lydia Sünbül) ist verständlich und sehr fernsehtauglich.

Dies werden also die Socken „Asymmetria„. Ich stricke mit 2,25 Bambus-Nadeln und befürchte, dass mir die Socken arg eng werden, obwohl ich sehr schmale Füße habe. Demnach werden sie wohl ein Geschenk. Die Wolle (80 % Wolle, 20 % Bambus) ist traumhaft weich, splisst zwar ein bisschen, lässt sich aber schön verstricken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s